Worship Akademie Zentral (WSA XXL)

Anreise bis Montag zum Mittagessen, Abreise Freitag nach dem Abschlusskonzert. Das Programm am Vormittag besteht aus Worship, Impulsen, Bodypercussion und Rhythmustheorie für alle, danach Workshops (WS). Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Bandcoachings. Jede Band hat ihren eigenen Raum und Dozenten. Am Abend steht es frei, noch weiter zu proben. Es gibt immer das Angebot der Jam Session, evtl. ein Konzert und halt das Abschlusskonzert.

Die Übernachtung findet in Gastfamilien der Stadt statt. Das hat den Vorteil, dass die Leute wirklich zur Ruhe kommen und schlafen und ausgeruht am nächsten Tag wieder vor Ort sind. Zudem bringt es das Projekt in die Stadt und diese nimmt das Projekt viel stärker wahr.

Die Dozenten (siehe extra Kasten) sind in der Regel alles Profis,  die ihre Arbeit verstehen und sich mit großem Engagement und viel Erfahrung einbringen.

Finanziert wird das Projekt durch verschiedene Säulen. Es gibt einen einzelnen TN Beitrag, den Band Beitrag (Zuschuss der Gemeinde), öffentliche Zuschüsse und kirchliche Landesmittel.

Das Projekt passt für ca. 15 Bands. Von der Logistik über die Räume bis zum Umfang des Abschlusskonzerts muss alles aufeinander abgestimmt sein.

Bisher hat diese große Akademie zwei Mal in Soest (2010 und 2012) und einmal in Bochum (2017) stattgefunden.

 

Worship-Akademie Lokal (WSA-XL)

Das ist im Prinzip die große Akademie – nur kürzer und mit weniger Bands. Sie findet in unterschiedlichen Regionen an einem Wochenende statt. Start Freitag später Nachmittag, bis Sonntagabend zum Abschlusskonzert. Die Übernachtung ist hier in der Regel in der Schule oder zu Hause, wenn im Nahbereich. Die WSA-L fällt in der Größe unterschiedlich aus. Sie hat bisher von vier Bands bis zu zwölf Bands stattgefunden. Bisherige Orte waren Soest, Witten, Siegen, Minden und Herne.

 

Worship-Akademie On Tour (WSA-L)

Hier steht nicht die Band im Mittelpunkt, sondern der einzelne Musiker, die einzelne Musikerin. Es gibt dieselben WS wie auch bei L und XL.

Zu Beginn gibt es im Plenum Worship und einen kurzen Impuls. In der Mittagszeit haben wir in der Regel ein Plenum mit Diskussionsrunde. Am Abend kommt dann auch hier eine Jam Session.


Das Dozententeam reist von einem Ort zum nächsten. Somit kommen mehrere Regionen in den Genuss, dieses Tages.

Bisher in zwei Regionen 2011 durchgeführt. An der Idee arbeiten wir noch weiter….

Newsletter

Nichts mehr verpassen: Trag dich ein und erhalte Informationen rund um die Worship-Akademie:

Statement

„Die Band kommt an einem solchen Wochenende echt mal voran. Einen solchen Sprung schafft man zu Hause in den Proben eben nicht“

TN aus Witten